Deutsch

Im Mittelpunkt stehen:

  1. Aufgaben zur Rechtschreibung und zum Sprachgebrauch, zu deren Beantwortung die Prüflinge auch ein Wörterbuch verwenden dürfen.
  2. Die Arbeit mit Sach- und Gebrauchstexten bzw. literarischen Texten
    Es werden zwei Texte angeboten: ein Sachtext und ein literarischer Text. Die Schülerinnen und Schüler wählen einen der beiden Texte zur Bearbeitung aus.

Zeit:  8.30 Uhr, 180 Minuten Arbeitszeit

  • zunächst Rechtschreibung und Sprachgebrauch, dann
  • Textarbeit

Bewertung: Sowohl der Rechtschreibteil als auch die Textarbeit werden separat bepunktet. Die jeweils erreichten Punkte werden zur Bildung der Gesamtprüfungsnote addiert. Für die Textarbeit werden zwei Drittel, für die Rechtschreibprüfung ein Drittel der Gesamtpunktzahl vergeben.

Mathematik

Die Prüfung besteht aus

  • Teil l: Hier werden offene Aufgabenformen ohne Verwendung des Taschenrechners und einer Formelsammlung in 30 Minuten zu lösen sein.
  • Teil II: Die Feststellungskommission wählt von drei Aufgabengruppen zwei aus, die bearbeitet werden. Hierfür stehen 70 Minuten zur Verfügung.

Jeder Schüler muss Teil I komplett und aus Teil II die zwei von der Feststellungskommission ausgewählten Aufgabengruppen bearbeiten.

Zeitschema:

  • Teil I: 08:30 – 09:00 Uhr
  • Teil II: 09:10 – 10:20 Uhr

Bewertung: Die Aufteilung der Punkte ist so geregelt, dass in Teil I ein Drittel und in Teil II zwei Drittel der Gesamtpunktzahl vergeben werden.