Liebe Schüler/innen, sehr geehrte Eltern,

zunächst einmal erfreuliche Nachrichten: Wir werden Anfang KW 7 die beantragten Leihgeräte erhalten. Das bedeutet, dass wir nun endlich den Schülern/innen, die bei unserer Abfrage diesbezüglich Bedarf angemeldet haben, ab 17. Februar ein Leihgerät zur Verfügung stellen können. Dazu bitte am Sekretariat melden.

Nun zum Unterricht:

Die nächste gute Nachricht: Ab 22.02.21 erfolgt für unsere 9. Klassen wieder Präsenzunterricht. Durch Ausweichen in größere Räume (betrifft die Klassen 9b, 9i) ist es möglich, alle Klassen jeden Tag stundenplanmäßig zu beschulen. Maskenpflicht, Abstandspflicht und die bekannten Regeln unseres Hygienekonzepts gelten natürlich weiterhin! Eine Reihentestung der Schüler/innen ist vor dem Start des Präsenzunterrichts (anders als im Brief unseres Kultusministers zu lesen) nicht vorgesehen. Gerne können aber-am besten vor erstmaligem Betreten der Schule- privat Testungen vorgenommen werden. Für die Ganztagesklasse 9 gibt es Mittagessen. Auch für die Regelschüler und Kinder in der Notbetreuung besteht, nach Anmeldung über das Sekretariat, die Möglichkeit Mittagessen zu bestellen. (Wir haben einen neuen Caterer, deshalb: Einfach mal das Mittagessen probieren!) Weitere infos zum Start der Abschlussklassen finden Sie auch im Elternbrief unseres Kultusministers:

Präsenzunterricht ab 22.02.21 also nur für die Abschlussklassen, alle anderen Klassen bleiben im Distanzunterricht!

Für den Distanzunterricht gilt weiterhin: Alle Schülerinnen und Schüler werden auf den eingeübten und bekannten Wegen (Infos dazu auch in den unten angeführten Infobriefen der einzelnen Klassen) unterrichtet bzw. mit Unterrichtsmaterial und Arbeitsaufträgen versorgt. Auch Videokonferenzen und digitaler Unterricht sind möglich. Hierzu haben Sie vor den Ferien einen Elternbrief erhalten.

Damit der Distanzunterricht gelingen kann, ist es wirklich wichtig, dass Sie als Eltern Ihre Kinder zum regelmäßigen schulischen Arbeiten anhalten und motivieren. Die Lehrer /innen Ihres Kindes werden ihr Möglichstes tun, um alle Schüler/innen auch im Distanzunterricht mit ins Boot zu holen. So wird es einen morgendlichen Startschuss geben, der je nach Klasse ganz unterschiedlich gehalten ist, der aber wie der Gong zur ersten Stunde zu verstehen ist. Für alle Schüler/innen besteht die Pflicht, am Distanzunterricht teilzunehmen, sich an Termine zu halten, an Konferenzen teilzunehmen und Arbeitsanweisungen zu befolgen. Auch Leistungserhebungen können im Distanzunterricht erfolgen!

Sollte es in irgendeiner Form Probleme geben, so wenden Sie sich bitte sofort an die entsprechende Lehrkraft. Überhaupt ist eine gute Kommunikation gerade jetzt, wo der tägliche Kontakt in der Schule nicht gegeben ist, von enormer Wichtigkeit. Wir Lehrer/innen werden deshalb regelmäßig auf unterschiedlichen Wegen Kontakt zu unseren Schülern/innen aufnehmen.

Wir hoffen, dass wir gemeinsam diese herausfordernde Zeit gut meistern werden. Als Schule haben wir versucht, uns bestmöglichst auf diese nun eingetretene Situation vorzubereiten (z.B. durch das Einrichten unserer Cloud und die Schulung der Kinder damit im Unterricht). Dennoch bitten wir Sie um Verständnis, wenn nicht immer alles reibungslos verläuft. Wir tun unser Möglichstes!

Auch eine Notbetreuung wird wieder für die Jahrgangsstufen 5 und 6 angeboten. Informieren Sie uns im Bedarfsfall einfach per Telefon oder Mail! Wir bitten Sie aber auf dieses Angebot wirklich nur dann zurückzugreifen, wenn für Sie eine echte “Betreuungsnotlage” gegeben ist. Sollten sehr viele Eltern die Notbetreuung in Anspruch nehmen, wird die Maßnahme der Schulschließung im Prinzip ad absurdum geführt.

Verhaltensregeln

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte!

Die Verhaltensregeln werden dem aktuellen Infektionsgeschehen angepasst, deshalb immer wieder mal einen Blick auf die Homepage werfen.

Damit Präsenzunterricht in der Schule überhaupt möglich wird, sind aktuell folgende Verhaltensregeln notwendig, die ihr unbedingt einhalten müsst.

Wo immer möglich Abstand halten zu anderen Personen! Vorgeschrieben sind mindestens 1,5 m! Bemüht euch diesen Abstand auch in den Gängen, auf den Treppen oder in der Pause, wenn ihr ohne Mund-Nase-Bedeckung esst, einzuhalten. In den Klassenzimmern stehen die Tische, wenn möglich, auf Abstand, stellt sie nicht um!

Mundschutz ist aktuell im Unterricht und auf dem gesamten Schulgelände Pflicht. Denkt also an euren Mundschutz und vielleicht habt ihr sogar immer eine zweite Maske zum Wechseln im Schulranzen. Solltet ihr euren Mundschutz vergessen haben, kein Problem. Fleißige Lehrer/innen haben für euch in der unterrichtsfreien Zeit waschbare Masken genäht, die ihr euch leihen könnt. Unser Vorrat ist inzwischen leider aufgebraucht. Deshalb müssen wir nun pro Maske 50 Cent verlangen!

Hustet immer in die Armbeuge oder in ein Einwegtaschentuch, das danach sofort entsorgt wird.

Offenes Fenster Stock-Vektoren und -Grafiken - iStock

Achtet auf regelmäßiges Lüften. Vor Unterrichtsbeginn am Morgen, nach einer Unterrichtsstunde, nach oder während der Pause querlüften! Kurz nach dem Lüften darf die Maske am Platz auch mal abgenommen werden.

Kein direkter Körperkontakt ( Umarmungen, Händeschütteln und Abklatschen…)! Vermeidet unnötige Berührungen mit anderen!

Auf Handhygiene achten! Regelmäßig für 30 Sekunden mit Seife die Hände waschen!Beim Betreten des Schulgebäudes am Eingang Hände desinfizieren. Nach jedem Toilettengang die Hände waschen. Genauso nach dem Kontakt mit Handgriffen, Computertastatur oder Treppengeländern. Falls Mundschutz getragen wird, ist es sinnvoll, sich vor Aufsetzen und direkt nach Abnahme die Hände zu waschen.

Toilettenräume nur einzeln betreten und benutzen!

Pause bitte in den für die einzelnen Klassen vorgesehenen Bereichen verbringen, um eine Durchmischung zu vermeiden. In der Pause im Freien kann die Maske auch mal abgenommen werden, dann aber unbedingt auf 1,5m Abstand achten!

Krankheitssymptome:

  1. Sollte jemand Symptome wie Fieber, Atemprobleme, trockenen Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Halsschmerzen, Erbrechen oder Durchfall feststellen, darf das Schulgebäude nicht betreten werden. Schulbesuch ist erst wieder möglich,
  • wenn 24 Stunden keine Symptome aufgetreten sind
  • ein ärztliches Attest oder ein negativer Covid 19-Test vorliegt!

2. Bei Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten ist ein Schulbesuch erst wieder möglich, wenn 48 Stunden nach Auftreten der Symptome kein Fieber aufgetreten ist. nur in diesem Fall kann von einem Covid 19-Test abgesehen werden.

Noch einige Hinweise:

  • Wenn ihr selbst zur Risikogruppe gehört oder mit einer Person im Haushalt lebt, die zur Risikogruppe zählt, informiert die Schule in Form eines Attests vom Arzt! Nur ein solches Attest befreit von der Anwesenheitspflicht in der Schule!
  • Achtet generell auch in den Pausen auf Abstand und Mundschutz und verbringt die Pause evtl. nur mit einer festen Person. Essen bitte mit 1,5m Abstand ( auch in der Mensa).
  • Bitte unterstützt euch und uns durch besondere Rücksichtnahme.

Dazu gehört auch Rücksicht auf unsere Reinigungskräfte, die in dieser Zeit besonders gefordert sind. Hinterlasst bitte keinen Müll und vermeidet grobe Verschmutzungen!

Wir hoffen, dass diese Maßnahmen einen möglichst ansteckungsfreien Unterrichtbetrieb fördern.